Das Spiel „Among Silhouettes“ entstand beim Global Game Jam 2019 (25.-27. Januar). Das Leitthema des Game Jams war „What home means to you“. Es handelt sich um einen monochromen 2D-Koop-Plattformer mit Puzzle-Elementen.

Ziel des Spiels ist es, alle Räume zu durchqueren. Ein Spieler befindet sich dabei in der oberen weißen Hälfte, während sich der andere in der unteren schwarzen Hälfte befindet. In den Räumen sind Gegenstände verteilt, die für die Spieler nicht sichtbar sind, da deren Farbe der Hintergrundfarbe entspricht. Überläuft ein Spieler einen solchen Gegenstand, so läuft sein Avatar „hinter“ dem Gegenstand entlang und kann ihn so finden. Deckt der Spieler den Gegenstand einmal vollständig ab, so wird er durchsichtig und erhält einen Umriss in der entsprechend anderen Farbe und wird ins Inventar des Spielers aufgenommen. Um die Türen am Ende des Raumes zu öffnen, müssen die Gegenstände jedoch auf der richtigen Ebene sein, entsprechende Hinweise werden als Symbol neben der Tür angezeigt. Gegenstände können durch die Löcher im Boden die Seite wechseln, indem der Spieler sich darauf stellt und einen Gegenstand auswählt, der er transportieren möchte. Dort kann der Spieler den Gegenstand wieder nicht sehen und muss ihn erneut aufnehmen.

Game Development
  • Cedric Easton
  • Stefan Ensmann
Game Art
  • Antonia Boschert
  • Iris Michels
Game Sound
  • Hannah Kümmel
Game Design
  • Hannah Kümmel
  • Ilona Treml